Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

In der Schweiz ist der Finanzsektor besonders bedeutsam

Jeder Finanzsektor erfüllt in einem Land eine gewisse Versorgungsfunktion, die besonders in Zeiten von einer Pandemie zum tragen kommt. In der Schweiz ist der Finanzsektor dieser Funktion besonders stark nachgekommen, sodass von einer tragenden Säule des gesamten Wirtschaftssystems gesprochen werden kann. Betrachtet man einmal die gesamte Wertschöpfungskette des Jahres 2020, so betrug das Volumen der Leistung des Finanzsektors insgesamt 95,5 Milliarden Schweizer Franken. Überdies ist der Finanzsektor auch ein sehr bedeutsamer Quell für Arbeitnehmer, denn im Jahr 2020 zählte der Finanzsektor rund 430.600 Arbeitsplätze in Vollzeit.

Essenziell für die Volkswirtschaft

Jede Volkswirtschaft lebt von dem Finanzsektor. Ist der Finanzsektor intakt, so kann auch von einer intakten Volkswirtschaft ausgegangen werden. Auf der Grundlage einer Analyse des Unternehmens BAK Economics wurde die Wirkung des Finanzsektors in der Schweiz nochmals unterstrichen. Das Unternehmen erstellte die Analyse im Auftrag von der SBVg (Schweizerischen Bankiervereinigung) sowie des SVV (Schweizerischen Versicherungsverbandes).

Der Finanzsektor hat sich insbesondere im Rahmen der Covid-19-Pandemie gegenüber Unternehmen hervorgetan, da rund 16,9 Milliarden Schweizer Franken als Überbrückungskredite ausgezahlt wurden. Auf diese Weise wurde den angeschlagenen Unternehmen geholfen und zudem auch Arbeitsplätze bewahrt. Auch die Versicherungen zählen zu dem Finanzsektor. Insgesamt zahlten die Versicherungen rund 1,3 Milliarden Schweizer Franken für diejenigen finanziellen Verluste des Jahres 2020 aus, die in Verbindung mit der Pandemie standen. Damit erhöhte sich das Auszahlungsvolumen um den dreifachen Wert im Vergleich zum Jahr 2019.