Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

Sawiris mit starken Verlusten aber Zuversicht

Das Unternehmen Orascom DH gehört in der Schweiz durchaus zu den Branchengrössen und leistet damit auch einen wertvollen Beitrag zu der Schweizer Gesamtwirtschaft. Das Jahr 2020 war jedoch für den Immobilienentwickler sowie Hotelbetreiber alles Andere als gut, sodass temporäre Schliessungen vorgenommen werden mussten. Auch die Reisebeschränkungen haben dem Unternehmen wirtschaftlich stark zugesetzt.

Zwar sah die Lage in dem Immobiliengeschäft für Orascom DH ein wenig besser aus, allerdings mussten auch in diesem Sektor Verluste hingenommen werden. Rund 15 Prozent Umsatzverlust im Gesamtwert von 386 Millionen Schweizer Franken musste das Unternehmen verkraften. Dies teilte das Büro des Unternehmens, welches von dem Investor Samih Sawiris geleitet wird, in einer Pressemitteilung mit.

Der ägyptische Investor Sawiris muss sich aber letztlich dennoch keine nennenswerten Sorgen um die Zukunft des Unternehmens machen, da Licht am Ende des Tunnels sichtbar wird. Der bereinigte Betriebsgewinn von Orascom DH wurde zwar unter dem Strich um rund 9 Prozent reduziert, was einem Gesamtwert von rund 67,6 Millionen Schweizer Franken entspricht, allerdings ist der Wert des Reinverlustes über 38,4 Millionen Schweizer Franken im Vergleich zu dem Jahr 2019 mit 31,3 Millionen Schweizer Franken nur leicht angestiegen.

Grund zur Hoffnung bietet der Immobiliensektor, welcher um rund 5 Prozent zulegen konnte. Dementsprechend gab es hier einen Umsatz von rund 245 Millionen Schweizer Franken. Beschleunigte Verkäufe bei dem O-West-Projekt im Oman sowie auch in Kairo kamen dem Unternehmen Orascom DH zugute. Hinzu kommt noch ein zurückgestellter Verkaufsumsatz über rund 540 Millionen Schweizer Franken, welcher bis zu dem Jahr 2024 wirksam werden wird.

Die Orascom DH hat rechtzeitig zu Beginn der Krise die richtigen Massnahmen zu der Liquiditätssicherung ergriffen und kann dementsprechend mit einer starken Ausgangsbilanz gut gerüstet durch die Krise kommen. Es wird sogar erwartet, dass das Unternehmen - im Gegensatz zu etlichen anderen Unternehmen - gestärkt aus der Corona-Krise herauskommen wird. Die Orascom DH verfügt nach eigenen Angaben über flüssige Liquiditäten im Gesamtwert von rund 196 Millionen Euro.

Im Jahr 2019 betrug dieser Wert noch rund 186 Millionen Euro, sodass ein starkes Polster für die noch anhaltende Krise vorhanden ist. Dies gibt dem Unternehmen die Zuversicht, die anderen Unternehmen in den aktuellen Tagen fehlt.