Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

Die beliebtesten Apps bei uns Schweizern sind:

Sie ist wahrlich kein Schnäppchen, aber dennoch steht sie bei den Schweizern hoch im Kurs. Die beliebteste kostenpflichtige Applikation für das iPhone in der Schweiz hat mit 19 Schweizer Franken einen stolzen Preis und trägt den klangvollen Namen "iTheorie".

Mit "iTheorie" können die Anwender auf eien Autotheorie-Lernsoftware grenzenlos zugreifen und auf diese Weise die Fähigkeiten für eine Prüfung erlernen. Das sogenannte Smart-learning hat bei den Schweizern einen hohen Stellenwert, was auch das Unternehmen Swift Management AG weiss. Im Segment der Mobilität ermöglicht die App den Nutzern das mobile Lernen in allen Bereichen von der simplen Fahrprüfung bis hin zum Pilotenschein.

"itheorie" ist der unangefochtene erste Platz bei den meistgekauften Applikationen in der Schweiz. Dahinter folgt mit "Threema" ein Instant Messenger, welcher einen höheren Sicherheitsstandard hat als die namhaftere Konkurrenz Whatsapp. Angesichts des Umstandes, dass "Threema" nur 3 Schweizer Franken kostet haben die Entwickler hier alles richtig gemacht.

Von diesen Apps einmal abgesehen liegen Whatsapp sowie Youtube nebst Instagram in den Top 10 der beliebtesten Apps in der Schweiz. Ein wenig überraschend ist dabei der Umstand, dass die Facebook-App lediglich auf Platz acht zu finden ist. Das Schlusslicht bildet die App von SBB. Da der App-Markt ein Wachstumsmarkt ist können Startups diese Informationen für sich nutzen, um künftig erfolgreiche Apps zu entwickeln.