Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

5G Lizenzen wurden versteigert

In sehr vielen Ländern Europas wird im Hinblick auf die Vergabe der 5G Lizenzen noch heiss diskutiert. In der Schweiz jedoch wurden nunmehr erstmals die entsprechenden Mobilfunkanbieter an insgesamt drei Anbieter vergeben. Durch die Versteigerung kann sich die Wirtschaft freuen.

Insgesamt spülte die Versteigerung rund 380 Millionen Schweizer Franken in die Schweizer Staatskasse. Mit der Swisscom sowie Salt und Sunrise haben sich drei Unternehmen gefunden, welche nunmehr im Besitz einer begehrten Lizenz sind.

Durch die 5G-Technologie werden Internetverbindungen um Vergleich zu dem bisherigen 4G um den Faktor 100 beschleunigt, was die allgemeine sowie auch industrielle Digitalisierung weiter vorantreibt. Sowohl medizinische Anwendungen als auch die Funksteuerungen von Maschinen können davon profitieren. Eine weitere Einsatzmöglichkeit wäre die Technologie der selbstfahrenden Fahrzeugen sowie die VR-Technologie.

Die Lizenzen wurden dabei für insgesamt 15 Jahre versteigert. Während in anderen Ländern wie Deutschland das aktuelle Bewerbungsverfahren für mögliche Interessenten noch läuft und namhafte Anbieter wie die Telekom sogar den Klageweg bestreiten wollen, ist in der Schweiz das Verfahren somit abgeschlossen. Die Schweiz zählt somit weltweit zu den Pionieren, welche die 5G Technologie nunmehr auf den Markt bringen und damit einen wirtschaftlichen Einsatz ermöglichen.