Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

News

Geld oder Leben - die Frage wird heiss diskutiert in der aktuellen Krise

In den Vereinigten Staaten von Amerika ist derzeitig eine Debatte entbrannt, welche sich in erster Linie mit den ethischen Grundsätzen des Menschen befasst. Ist die Wirtschaft ebenso wichtig wie Menschenleben. Auch die Schweiz wird früher oder später vor diese Frage gestellt werden.

Aufgrund der Corona-Krise gibt es aktuell so gut wie überhaupt kein öffentliches Leben mehr. Dementsprechend bricht die Wirtschaft ein und unzählige Unternehmen kämpfen im wahrsten Sinne des Wortes um das nackte Überleben. Aus diesem Grund gibt es in den Vereinigten Staaten von Amerika aktuell eine heisse Diskussion darüber, welcher Weg für das ganze Land besser ist. Soll die Wirtschaft gerettet werden oder soll aufgrund von verstärkten Behandlungs- und Präventionsmassnahmen die sogenannte tiefe Rezession riskiert werden.

Weiterlesen

40 Milliarden Hilfspaket für die Schweizer Wirtschaft

Für Startups und Unternehmen ist diese aktuelle Zeit besonders schwer. Neben wegbrechenden Umsätzen steht auch die Frage im Raum, inwieweit Arbeitnehmer künftig überhaupt noch den Weg zur Arbeit antreten können. Der Schweizer Bundesrat hat jetzt jedoch eine Entscheidung getroffen, mit welcher den Startups sowie Unternehmen geholfen werden soll.

Das Hilfspaket, welches der Bundesrat für die Schweiz aktuell schnürt, hat einen Umfang von rund 40.000.000.000 Schweizer Franken. Überdies wurden auch weitergehende Massnahmen beschlossen, mit welcher die aktuelle Krise zumindest weitestgehend in den Griff gekriegt werden soll.

Weiterlesen

Schweizfonds als Vorschlag zur Hilfe für Unternehmen

Nach den jüngsten Ereignissen und den damit verbundenen Wirtschaftseinbussen wurde der Schweizer Regierung nunmehr eine Massnahme vorgeschlagen, die als Sofothilfe verstanden werden kann und die drohende Rezession abwenden soll. Mit einem Betrag von knapp 100 Milliarden Schweizer Franken soll den Selbständigen sowie auch Klein-Unternehmen geholfen werden. Dies ist jedenfalls die Forderung den beiden Wirtschaftsprofessoren Jan-Egbert Sturm und Hans Gersbach.

Weiterlesen

Coronavirus wird die Schweizer Wirtschaft Milliarden kosten

Dass das Corona Virus Einfluss auf die Wirtschaft der einzelnen Länder nehmen würde, ist mittlerweile hinlänglich bekannt, doch bislang ist das Ausmass des Wirtschaftsschadens nicht absehbar gewesen. In der Schweiz wird eine Flaute erwartet, die bis zum April andauern dürfte.

Der Grund für die Flaute ist das Ausbleiben der chinesischen Touristen, die in der Schweiz ihren Urlaub verbringen. Hotelzimmer bleiben leer und auch die Touristenattraktionen in der Alpenrepublik werden einen Schwund der Gäste verkraften müssen. In den Vereinigten Staaten wurde auf das Corona Virus bereits mit einem Absenken des Leizinses reagiert. Diese Massnahme dürfte in der Schweiz jedoch wenig erfolgsversprechend sein.

Weiterlesen

Familie Sackler verlagert sich in die Schweiz

Normalerweise müsste sich jedes Land der Erde darüber freuen, wenn sich eine vermögende Familie zur Verlagerung des Lebensstandortes in das besagte Land entschliesst. Im Fall der Familie Sackler wird diese Entscheidung jedoch mit Skepsis betrachtet.

Die Familie Sackler ist nicht irgendjemand. In den Vereinigten Staaten von Amerika haben sich die Erben des Purdu-Pharma-Imperiums einen Namen gemacht. Dieser Name ist jedoch nicht nur wohklingend, da Jacqueline und Mortimer Sackler als Hauptverantworliche der amerikanischen Opiodkrise gelten. Die Opiodkrise hat in den Vereinigten Staaten rund 400.000 Menschen das Leben gekostet.

Purdue-Pharma sieht sich derzeitig unzähligen Klagen gegenüber. Der Grund hierfür ist das von dem Unternehmen auf den Markt gebrachte Pharmazeutikum Oxycontin. Oxycontin ist ein Schmerzmittel, welches eine stärkere Wirkungsweise als Opium aufweist und auch abhängig machen soll.

Weiterlesen

Coronavirus und die Auswirkungen auf die Schweizer Wirtschaft

Es ist derzeitig das Thema Nr. 1 und erstreckt sich mittlerweile auch auf Europa. In China nahm das Coronavirus seinen Anfang und forderte dort auch die ersten Todesopfer. Zwar wurde die Gefahr für Europa zunächst als sehr gering eingeschätzt, doch können in Zeiten der zunehmenden Globalisierung Viren nur schwerlich eingedämmt werden. Auch in der Schweiz ist nunmehr ein erster Coronavirus-Fall eingetreten und das Virus bedroht nicht nur die Gesundheit des Menschen.

Gefahr auch für die Wirtschaft

Die Konsumenten in der Schweiz bekommen die Auswirkungen der sogenannten Corona-Krise merklich zu spüren. Der grösste Internet-Händler der Alpenrepublik, Digitec Galaxus, klagte unlängst über verstärkte Lieferengpässe. Auch das Flaggschiff von Apple, das iPhone, ist bei Digitec Galaxus sehr rar geworden. Einige tausend Modelle sind zawr noch auf Lager, aber neue Lieferungen sind vorerst nicht absehbar.

Weiterlesen

Schweizer Reiseverband befürchtet Pleiten von Fluggesellschaften

Es ist ein deutliches Warnsignal an den Rest von Europa. Die zweitgrösste Fluggesellschaft aus Italien, Air Italy, musste einen Crowdfunding-Plan entwerfen, damit die Pleite abgewendet werden kann. Der Ausgang ist noch ungewiss, allerdings hat die Airline nunmehr den Beschluss gefasst, dass die Flieger erst einmal am Boden bleiben. Sollte nicht noch ein Wunder geschehen wird sich die Pleite nicht mehr abwenden lassen. Im schlimmsten Fall muss die traditionsreiche Airline dann vollständig liquidiert werden.

Weiterlesen

Svizra27 Finanzierung steht

Gute Ideen sind für die Wirtschaft eines Landes bzw. dessen Konjunktur essenziell. In der Schweiz sind diese gute Ideen keine Mangelware, da bei uns in der jüngeren Vergangenheit unzählige Startups auf den Markt gebracht wurden und dementsprechend auch ein gutes Standing bei dem Export von Waren und Dienstleistungen sowie neuen Innovationen innehat. Damit dies in Zukunft nicht abreisst kam die Idee auf, dass im Sommer 2020 ein Ideenwettbewerb für die Landesausstellung stattfinden soll. Die Kantone Aargau, Basel-Stadt sowie Basel-Landschaft nebst Solothurn und Jura sollen hierfür als Ausstellungsort dienen.

Weiterlesen