Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

News

Taiwan-Politik sorgt für Streit in der SVP

Die politisch angespannte Lage zwischen China und Taiwan hat auch Auswirkungen auf den Rest der Welt. Die Schweiz, welche sowohl wirtschaftliche Beziehungen zu China als auch zu Taiwan pflegt, steht hierbei wieder einmal in der Mitte. Es deutet sich jedoch an, dass China einen wesentlich wichtigeren Anteil an der Schweizer Wirtschaft hat als Taiwan.

Politisch betrachtet hat die Schweiz einen klaren Standpunkt zu Taiwan. Das Land wird als solches von den Eidgenossen nicht anerkannt. Dennoch wurden in der Vergangenheit immer wieder politische Stimmen laut, welche eine Annäherung der Schweiz zu Taiwan forderten. Die Frage lautet jetzt allerdings, von welchem Kurs die Schweizer Wirtschaft mehr profitieren könne, da die Annäherung der Schweiz an Taiwan durchaus China erzürnen könnte.

Weiterlesen

Credit Suisse will die eigene Position stärken

Schwierige Zeiten erfordern strategisch kluges Denken. Diese Maxime hat sich die Credit Suisse (CS) auf die Fahne geschrieben und möchte nunmehr den Ausbau der eigenen Position im Bereich des Wealth Management sowie der Schweizer Universalbank vorantreiben. Hier liegen letztlich auch, neben dem Bereich des Asset Managements, die ursprünglichen Wurzeln der CS.

Die reine Strategie der Bank ist an sich nicht neu, sie wurde bereits vor etlichen Jahren entwickelt. Es gab allerdings in den letzten Jahren immer wieder kleinere Anpassungen, welche sich aus den wirtschaftlichen Entwicklungen des Marktes heraus ergeben hatten. Nunmehr sieht die Bank jedoch die Notwendigkeit von Alternativen, welche auch die Ergebnisse von den letztjährigen Überprüfungen übersteigen.

Weiterlesen

Die Schweiz könnte beim Klimaschutz eine zentrale Rolle einnehmen

Der globale Kampf gegen den Klimawandel beherrscht aktuell die Medien und insbesondere der WWF sowie McKinsey und Economiesuisse haben sich diesen Kampf auf die Fahne geschrieben. Die Schweiz ist global betrachtet ein sehr wichtiges Finanz- sowie Wirtschaftszentrum und könnte laut den Studien von WWF, Economiesuisse sowie McKinsey bei dem Kampf gegen den Klimawandel durchaus eine zentrale Rolle übernehmen.

Jüngst wurde von McKinsey eine Studie veröffentlicht, nach der die Schweiz erheblich mehr CO2 produziert, als es zuvor angenommen wurde. Einsparpotenzial ist demnach vorhanden, allerdings müsste hierfür die Wirtschaft sowie auch die Produktion einige Änderungen erfahren.

Weiterlesen

Dätwyler in Schattorf startet neue Innovationslabore

In der heutigen Zeit sind neue Innovationen im Zusammenhang der Unternehmenseffektivität von entscheidender Bedeutung. Das Unternehmen Dätwyler setzt in diesem Zusammenhang mit der Errichtung neuer Labors in Schattorf neue Akzente.

Das Unternehmen Dätwyler hat in der Schweiz bereits einen wohlklingenden Namen und nunmehr an dem Standort Schattorf neue Innovations- sowie Technologielabore ans Netz genommen. Hierbei handelt es sich um Einrichtungen mit hochmoderner Technologie, welche im Hinblick auf die Weiterentwicklung der zukunftsorientierten Oberflächentechnologien sowie auch Werkstofflösungen genutzt werden können.

Weiterlesen

Goldimporte aus Russland sorgen für Streit in Schweizer Goldbranche

Es gibt Branchen, in denen die Maxime "reden ist Silber, schweigen ist Gold" durchaus noch wörtlich genommen wird. Für die Schweizer Goldbranche gilt diese Maxime definitiv, sodass der Umstand des Streits zweier Branchenverbände inmitten der Öffentlichkeit durchaus verwunderlich ist.

Der Ausgangspunkt des Streits war eine Mitteilung von dem SPMI (Swiss Precious Metals Institute), welches noch relativ jung auf dem Markt ist. Die Aktiengesellschaft wurde im Mai gegründet und gilt seitdem als eine selbsternannte Dachorganisation. Dieses Institut erweckte die breite Aufmerksamkeit durch die Mitteilung, dass in der Schweiz der Goldimport aus Russland nicht als verboten gilt.

Weiterlesen

Die Stiftung Venture feiert ihr 25-jähriges Jubiläum

Er gehört zweifelsohne zu den ganz Grossen seiner Zunft und die Schweiz hat ihm sehr viel zu verdanken. Der 71-jährige Visionär Thomas Knecht gilt als grandioser Unternehmer und ist überdies auch der Stiftungsgründer der Venture. Mehr als 15.000 Arbeitsplätze hat Knecht geschaffen und auf diese Weise der Schweiz Steuereinnahmen in Höhe von mehreren Millionen Schweizer Franken verschafft. Die Stiftung Venture feierte dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum und es wurde Knecht dabei ebenfalls gewürdigt.

Weiterlesen

Bundesrat vermeidet Schwarzseherei

Ganz Europa befindet sich politisch betrachtet aktuell in einer emotionalen Debatte, wie genau mit dem Krieg in der Ukraine umgegangen werden soll. Während der deutsche Minister Habeck sehr harte Worte wählte und von einer bevorstehenden Krise sprach, so wählt der Schweizer Bundesrat hierfür andere Worte. 

Es ist eine Form der Kuschelpädagogik, auf welche der Schweizer Bundesrat setzt. Im Hinblick auf mögliche Gasrationierungen, die im Winter 2022 drohen könnten, wurden nicht die Worte des "harten Winters für die Bevölkerung" gewählt. Vielmehr sprach der Schweizer Bundesrat davon, dass die Bevölkerung sensibilisiert werden müsse".

Weiterlesen

Novartis führt Stellenabbau durch

Das Unternehmen Novartis zählt in der Schweiz zu den grösseren Arbeitgebern und hat dementsprechend auch einen merklichen Einfluss auf die Wirtschaft der Schweiz. Künftig jedoch wird dieser grosse Arbeitgeber rund 1400 Arbeitsplätze streichen, was im bundesweiten Vergleich jedem achten Arbeitsplatz entspricht. Auf der globalen Ebene möchte Novartis sogar insgesamt 8000 der insgesamt 108000 Stellen abbauen.

Der Stellenabbau soll schrittweise erfolgen, er kommt jedoch nicht gänzlich überraschend. Bereits im April 2022 wurde von dem Pharmaunternehmen die Ankündigung herausgegeben, dass eine neue Struktur der unternehmenseigenen Organisation erfolgen soll.

Weiterlesen