Professionelle Unterstützung für Ihr Unternehmen

Treuhand, Buchhaltung, Geschäftsführung

Firmengründungen, Verwaltungsratsmandate

News

Die Chancen einer Viertagewoche für die Schweiz

Der Blick in das Ausland kann für die Wirtschaft eines Landes durchaus inspirierend sein. Die Schweiz schaut gerade aus Sicht der Arbeitnehmer in Richtung Island, wo jüngst eine Viertagewoche für die Arbeitnehmer eingeführt wurde. Mittlerweile testen sehr viele internationalen Unternehmen dieses Modell, doch für die Schweiz scheint dieses Modell im Augenblick jedenfalls noch utopisch.

Weiterlesen

Aktuelle Firmengründungen Schweiz - Die Schweizer Wirtschaft boomt

Die Schweiz ist ein starker Wirtschaftsstandort. Das zeigen die Neueintragungen bei den Firmengründungen ganz deutlich. Trotz aller Probleme weltweit konnte allein in den Monaten von Januar bis Mai die Anzahl der Neueintragungen um 23 % steigen. Das sind 21440 Neugründungen.

Regionale Unterschiede bei den Firmengründungen

Wie schon oft in den vergangenen Jahren gab es das grösste Plus von 29 Prozent im Espace Mittelland. Gleich danach folgt das Tessin mit 26 Prozent und die Südwestschweiz mit 25 Prozent. Die Ostschweiz konnte ein Plus von 24 Prozent verzeichnen. Die Zentralschweiz hat mit 22 Prozent ebenfalls die zwanziger Marke geknackt. Zürich und die Nordwestschweiz können mit einer Steigerung von 18 bzw. 17 Prozent ebenfalls zufrieden sein.

Weiterlesen

Roche und Novartis retten Schweizer Börse vor extremer Talfahrt

Die Schweizer Börse hat zu Beginn der Woche einen rabenschwarzen Tag erlebt, der sich besonders an dem SMI-Leitindex äusserte. Dieser notierte am Ende bei einem Wert von 11.965 Punkten, was einem Wert von rund 0,02 Prozent Verlust im Vergleich zu dem Vorzeitraum darstellte.

Mit diesem Wert erlebte der SMI das Ende einer Berg und Tal Fahrt, da der SMI zwischenzeitig auch eine Höchstmarke von 12.000 Punkten erreicht hatte. Nun werden Börsenexperten sagen, dass dies bei einer Börse völlig normal sei. Allein die Umstände, dass der SMI nicht noch weiter in den Keller rutschte, sind schon ein wenig bemerkenswert. Es ist letztlich zwei Unternehmen zu verdanken, dass die Anleger keinen stärkeren Verlust erleiden mussten. Die Kurszuwächse von Roche und Novartis waren es, die den SMI vor weiteren Talfahrten bewahrten. Die Aktien beider Pharmaunternehmen konnten um 0,9 sowie um 0,4 Prozent zulegen.

Weiterlesen

Digitec Galaxus will jetzt auch in Österreich durchstarten

Das Schweizer Unternehmen Digitec Galaxus bezeichnet sich selbst als grössten Onlinehändler der Schweiz und möchte jetzt seine Markstellung auch im europäischen Ausland weiter stärken. Im benachbarten Deutschland ist Digitec Galaxus ja bereits tätig, doch nun soll auch Österreich folgen.

Auf der eigenen Internetpräsenz des Unternehmens wurde bereits die Ankündigung getätigt, dass Galaxus auch sehr bald in Österreich vertreten sein wird. Allein die Angabe "sehr bald" ist jedoch sehr vage gehalten, denn ein genaues Startdatum wurde seitens der Migros-Tochter noch nicht bekannt gegeben. Dass die Pläne jedoch konkret sind wurde auch bereits dem führenden Schweizer Wirtschaftsmagazin bekannt gegeben. Verwunderlich sind diese Pläne indes nicht, denn Digitec Galaxus hat auch in dem Coronajahr 2020 durchaus einen guten Umsatz erzielt.

Weiterlesen

Digitales Geld soll einen guten Nährboden in der Schweiz bekommen

Das Digitalgeld in Form von Bitcoins & Co. sind längst schon in aller Munde. Bislang wurde von offizieller Seite weltweit noch längst nicht in allen Ländern das Potenzial dieses Geldes gesehen, obwohl bereits etliche Länder Bitcoins etc. als offizielles Zahlungsmittel anerkannt haben. Die Schweiz möchte nunmehr diesbezüglich aktiv werden.

Experten sind sich darin einig, dass das digitale Geld durchaus Potenzial dazu besitzt, im sozialen sowie auch wirtschaftlichen Rahmen einen Mehrwert bieten zu können. Die Rede ist jedoch nicht von Bitcoins, vielmehr ist das digitale Zentralbankgeld im Fokus. Die Schweizerische Bankiervereinigung hat sich diesbezüglich jüngst in einem sogenannten Diskussionspapier geäussert. Im Rahmen dieses Diskussionspapiers wurde jedoch auch betont, dass es in der Schweiz noch an optimalen Rahmenbedingungen für das digitale Zentralbankgeld fehlt.

Weiterlesen

Transparente Masken als Innovation in der Krise

Der wahre Meister offenbart sich in der grössten Krise. Diese Weisheit ist bereits seit sehr langer Zeit dem Menschen bekannt, lange noch bevor Corona überhaupt zum Thema wurde. Mit einer neuen Innovation zeigen die Schweizer jedoch wieder einmal, warum sie wirtschaftlich so gut durch die Krise gekommen sind und derzeitig von vielen Ländern Lob erhalten.

In der Corona-Krise wurde weltweit an nahezu alles gedacht, nur eine ganz bestimmte Personengruppe wurde völlig ausser Acht gelassen. Die Rede ist an dieser Stelle von den Lippenlesern. Menschen, die schwerhörig sind und durch das Ablesen von Lippen anderer Menschen in die Kommunikation mit den anderen Menschen treten, hatten es in der Corona-Zeit ganz besonders schwer.

Weiterlesen

Lob für die Schweiz vom IWF

Die Schweiz hat sich in der Corona-Pandemie sehr starke Sympathien bei anderen Ländern erworben, da die Schweizer Wirtschaft relativ gut durch die Krise gekommen ist. Andere Länder hatten dieses Geschick mitunter nicht, sodass die Schweiz in Europa für viele grössere Länder zum Vorbild geworden ist. Es gab jetzt auch ein Lob von offizieller Seite, welches so in dieser Form von der Schweiz nicht erwartet wurde.

Weiterlesen

Die Schweiz als Vorbild für Deutschland

In der Corona-Pandemie hat die Wirtschaft von unzähligen Ländern einen immensen Schaden genommen. Zwar ist Corona noch nicht gänzlich überstanden, aber die Länder haben erste Schritte in Richtung Normalität unternommen. Eine der wichtigsten Massnahmen im Zuge dieser Schritte ist die Bilanzierung des Schadens.

Im Zuge der Bilanzierung des Schadens wird selbstverständlich auch ein Blick auf die Nachbarländer geworfen um zu schauen, wie diese die Pandemie überstanden haben. Es kommt dabei jedoch äusserst selten vor, dass grössere Länder kleinere Länder als Vorbild nehmen.

In Deutschland jedoch wird aktuell darüber diskutiert, wie die durch Corona entstandenen finanziellen Schäden aufgefangen werden können. Die Wirtschaft der Schweiz wurde dabei als Vorbild genommen, auch wenn die diskutierten Massnahmen im Grunde genommen dem Schweizer Modell nicht folgen.

Weiterlesen